Leitgedanken der Hans-Prinshorn-Klinkik Hemer

Gesellschaft und Gesundheitssystem befinden sich im Wandel. Diese Klinik begreift sich als lernende Organisation. Sie geht aktiv mit laufenden Veränderungen ihrer Umwelt um und versucht, künftige Veränderungen zu antizipieren. Dabei wandeln sich Organisationsstrukturen, Arbeitsabläufe und Anforderungen an die Mitarbeiter. Bei allem Wandel gibt es einen festen Bezugspunkt, das ist unser Wertsystem mit den daraus abgeleiteten Zielen und handlungsleitenden Normen. So wie es in diesem Leitbild festgehalten ist, gibt es uns hier Tätigen und unseren Patienten eine sichere Orientierung.

Die LWL-Klinik Hemer Hans-Prinzhorn-Klinik ist eine Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie mit Aufgaben psychiatrischer Pflicht- und Vollversorgung für den nördlichen Märkischen Kreis, und den südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis. Träger der Klinik ist der Landschaftsverband Westfalen-Lippe, der als Träger mehrerer psychiatrischer Kliniken eine sozial gerechte und umfassende Versorgung für alle Betroffenen anbietet.

Unsere Arbeit dient dem Ziel, psychische Erkrankungen wirksam zu behandeln, so daß wenn nicht Heilung, so doch Besserung gelingt. An die Ressourcen des Patienten anknüpfend versuchen wir, Beschwerden zu lindern, die psychische Entwicklung günstig zu beeinflussen und soziale Integration zu fördern. Die Verbesserung subjektiver Lebensqualität ist ein weiteres wichtiges Ziel, das mit den zuvor genannten in engem Zusammenhang steht.